Freitag, 28. Dezember 2012

Der Vogel.

EOS-8755

Die Festtage sind vorbei und das Leben normalisiert sich wieder. Für mich bedeutet das: endlich sind die Läden wieder offen. Das ist das Einzige was ich an Feiertagen nicht mag! Und dabei geht es nicht mal drum, ob ich was einkaufen will, es ist nur schön zu wissen wenn man die Möglichkeit hat. Mein Horrorszenario besteht aus einer riesigen, halbfertigen Sahnetorte und was geht dann natürlich aus: Sahne. Oder Kakaopulver. Oder Backzucker. Oder Streusel. Mehl geht bei uns eigentlich nie aus weil mein Freund Mehl wie verrückt kiloweise auf Vorrat kauft xD

Hier die schlechtbelichteten Bilder vom Festessen. An Heiligabend gab es Raclette und am nächsten Tag dann den ultimativen 5 Kilo Vogel. Nach dem Raclette war übrigens ich wirklich am Rande des Platzens, das ist so ein Selbstmordessen! Man isst und isst und isst und dann hört es schlagartig auf. Nichts, keinen einzigen Bissen kriegt man noch runter und man liegt, so wie in meinem Fall, auf dem Sofa und verfällt in eine Verdauungsstarre.

EOS-8758
EOS-8757
EOS-8760
EOS-8761

Wir bleiben noch ein paar Tage bei Bens Großeltern und am Montag gehts auch schon wieder nach Hause. Daheim erwartet mich dann ein gruseliger Weisheitszahn-OP-Termin auf den ich mich überhaupt gar nicht freue.  
Was gabs denn bei euch Schönes an Weihnachten?

Kommentare:

  1. Verdauungsstarre - die kenn ich auch^^ Aber wenn du die bereits nach dem Rclette-Essen am Heiligabend hattest, wie ging es dir denn dann nach dem Vogel am 1. Feiertag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab ich dann schon einen Gang runtergeschaltet :) Verdauungsstarre kann auch manchmal unangenehm sein, man kann sich nicht mehr bewegen und gibt nur kurze Worte von sich haha

      Löschen
  2. Wahnsinn, wie viele schön eingepackte Geschenke auf dem oberen Bild liegen. Ich weiß nicht, ob isch schon jemals so viel gesehen habe :-) Wir schenken nichts und wir möchten vor den überbetonten Weihnachtstagen lieber wegflüchten. Wir waren am 24. Dez. in indischem Restaurant und überraschendweise war es voll...die geplante Gans haben wir erst gestern gegessen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. haha, ich habe auch immer das problem, dass ich angst habe das irgendeine zutat zu hause fehlt :) ich muss dann immer vorausplanen und überprüfe zweimal, ob ich die zutaten zu hause habe :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann leider Essen nicht mehr sehen :D
    Aber ansonsten sieht es richtig richtig gut aus :)
    Bei uns gab es ganz traditionell Karpfen und am 1. Weihnachtstag Gans!
    yummy!!
    Liebe Grüße, Vic

    www.gluehwurmi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Karpfen Blau ist bestimmt auch was Feines, hatte ich leider noch nie :(

      Löschen
  5. Bei uns gab es auch Raclette an Heiligabend, aber vietnamesisch mit bun und so :D und am Abend Serranoschinken aus der Keule mit Käse, Oliven und Cocktails :D am 1. Weihnachtsfeiertag gab es Lau xD
    Keine Angst vor der OP.. Wenn man kochen kann muss man auch keinen Schweinefraß essen xD

    AntwortenLöschen
  6. Bei meinem Papa gab es am Heiligen Abend eine Ochsenschwanzsuppe und dann Lammbraten mit Bratkartoffeln und Rotkraut. Du kannst dir sicher lebhaft vorstellen, wie ich mich gefreut habe ;) Hab aber höflich gekostet und es war auch richtig gut. Das Rotkraut hab ich selbst gekocht.

    Das mit den fehlenden Zutaten kenne ich leider nur zu gut, deshalb bin ich immer top ausgestattet!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ochsenschwanzsupper ist sooooo lecker. Bin schon etwas neidisch das du direkt an der Quelle zur Österreichischen Küche bist, einer der Besten wie ich finde. Hab ein österreichisches Kochbuch und liebe es

      Löschen
  7. Prinzipiell hast du natürlich recht, allerdings ist mir als Teilzeitveggie ein vegetarisches Menü doch lieber. Ochsenschwanz mag ich allerdings recht gerne :) Kennst du schon "Österreich vegetarisch"? Das ist ein tolles österreichisches Kochbuch!

    AntwortenLöschen
  8. Ganz tolle Bilder! Sieht nach schönen Weihnachtstagen aus <3

    AntwortenLöschen
  9. Weihnachten habe ich nicht gekocht - wir waren bei meinen Eltern eingeladen. Mehrere Gänge, aber ohne riesigen Firlefanz, sondern nett, gemütlich, viel Zeit zum Reden und Lachen.
    Ojeee, Weisheitszahn-OP... och Du Ärmste! Mein Mitleid hast Du - ich hab grad eine Wurzelbehandlung hinter mir, guck hier:
    http://wildespoulet.blogspot.ch/2012/12/wieder-kalte-kuche.html
    Ich kann Dir also sehr gut nachfühlen und drücke mal die Daumen, dass es nicht zu arg weh tut!

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmhhh... Da bekomm ich direkt wieder hunger, wenn ich all die leckeren Sachen sehe :) Sieht nach einem wirklich tollen Weihnachten aus! Meine Feiertage waren auch unglaublich schön und entspannt. Wobei wirklich heute der erste Tag ist, an dem wir kein Familienessen haben haha...

    Ich verfolge dich jetzt. Vielleicht magst du mir ja auch folgen? Würde mich wirklich sehr freuen!

    Love, Anja
    --------------------------------
    www.theartoffashion-anja.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Hey :)

    ich bin nicht so begeistert von dem Lockenstab leider. Es dauert bei mir ziemlich lange, bis ich überhaupt locken drinn habe. und wenn ich welche habe, halten die nicht wirklich lange :(
    Es kann natürlich aber auch immer unterschiedlich sein- von Haar zu Haar.

    hoffe ich konnte dir wieterhelfen :)

    AntwortenLöschen
  12. Raclette, awww! Die Liebe meines Lebens :D Kenne ich gut, irgendwie kann man da nicht aufhören zu essen, weil es so viele Möglichkeiten gibt und an einem Punkt hört man schließlich auf, weil dein Bauch sich bemerkbar macht, da er jeden Moment zu platzen droht! :)
    Wünsche dir jedenfalls noch ein frohes Neues!!

    AntwortenLöschen
  13. raclette gab's diesen dezember ganze drei mal, ich bin unglaublicher fan. und auch ich kann nie rechtzeitig aufhören. ;)

    schöne Bilder! :)

    <3, Jule

    http://juleslittlethings.blogspot.de/

    AntwortenLöschen